The Mortuary Assistant im Test: Die Bestatterin und der Dämon

Eigentlich ist die Arbeit eines Bestatters ja schon gruselig genug. Dennoch belässt es The Mortuary Assistant nicht bei einer authentischen Berufsimulation, nein, es packt auch noch eine gehörige Portion dämonischen Spuk obendrauf. Der ultimative Kick für Horrorfans? Ich wollte es wissen und probierte deshalb schon im Juli die Demo zu dem Horror-Adventure aus.

Mein erster Eindruck war so lala, denn hier traf ein interessantes Konzept auf eher körperlosen Horror. Danach verlor ich das Werk von DarkStone Digital aus den Augen, bis GameStar dem inzwischen gefeierten Titel Beachtung schenkte.

Tja, und so habe ich The Mortuary Assistants Leichen nun doch noch genauer in die Rachen und Brustkörbe geschaut. Was ich dabei so alles erlebt habe (und ob sich der Undertaker-Horror wirklich lohnt), lest ihr unter dem untenstehenden Link.

Hier geht’s zum Artikel

Veröffentlicht von freispielalex

German video games journalist & games musician

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: