Crisis Core: Final Fantasy 7 Reunion im Test: So geht Remaster

Wie kam der Avalanche-Rebell Cloud Strife eigentlich an sein berühmtes Panzerschwert? Und unter welchen Umständen wurde Aerith Gainsborough zu dem ikonischen Blumenmädchen? Darauf antwortete Crisis Core: Final Fantasy 7 schon 2008, allerdings nur Besitzern einer PlayStation Portable – jetzt gibt’s die FF7-Vorgeschichte auch als hochwertige Remaster-Fassung für PC und gängige Konsolen.

Ich habe besagtes Crisis Core: Final Fantasy 7 Reunion auf dem PC unter die Lupe genommen und hatte dabei sowohl Spaß als auch etwas Frust. Was da genau los war, habe ich in meinem ausführlichen Test (vier Seiten) für GameStar festgehalten. Und weil ihr es seid, gibt’s mehr als 20 schicke Bilder obendrauf. Bitte sehr:

Hier geht’s zum Artikel

Veröffentlicht von freispielalex

German video games journalist & games musician

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: