Scorn: Das Horror-Adventure erzählt noch eine versteckte Geschichte

Scorn ist ein bizarres Horror-Adventure, zumindest an der Oberfläche. Wie ich darauf komme, dass Ebb Softwares Studioerstling auch Tiefen besitzt? Darauf brachte mich das fast schon religiös anmutenden Spielende. Nein, nein – ich denke nicht, dass Scorn mit religiösen Weltvorstellungen arbeitet oder kokettiert. Solche Elemente dienen in meinen Augen nur der einfacheren Kommunikation mit dem Spieler.

Jedenfalls: Nach der Endsequenz sah ich Scorn mit anderen Augen. Plötzlich schien es mir möglich, dass es dort in Wahrheit gar nicht um ein parasitäres »Alien« und seine Wirte geht. Dass die meisten Orte und Lebewesen in Scorn für bestimmte Dinge in unserem Leben stehen. Nach drei Spieldurchläufen glaube ich nun, eine schlüssige Interpretation der »Story« auf Lager zu haben. Für GameStar habe ich sie aufgeschrieben:

Hier geht’s zum Artikel

Veröffentlicht von freispielalex

German video games journalist & games musician

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: