Tales of Arise im Test: Eine romanreife Jubiläumsausgabe

Die Tales of-Reihe begeht ihr 25. Jubiläum mit einer überraschend erwachsenen und mitunter sehr düsteren Ausgabe. Und mit einer der besten. Tales of Arise führt den Kurs des Vorgängers Tales of Berseria fort, legt beim Story-Universum und der Handlung aber noch eine ganze Schippe drauf. Trotzdem war ich von dem Sklaverei-Epos nicht gänzlich überzeugt – mein Test der PS4-Version für GamePro.

Hier geht’s zum Artikel

Veröffentlicht von freispielalex

German video games journalist & games musician

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: